Kumpanei zwischen Produzenten und Konsumenten verkürzter Wahrheiten

Kumpanei zwischen Produzenten und Konsumenten verkürzter Wahrheiten
Als ich vor Jahren den Iran zum ersten Mal besuchte, war ich entsetzt über den Umgang der Leute mit ihren Medien. „Alles gelogen“, wurde mir von allen Seiten versichert, um dann auf den einen oder anderen Musikkanal, zumeist aus dem Ausland, umzuschalten. Ich hatte den Eindruck, dass das keine Form des Protestes, sondern der Enthaltung ist. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, diese Haltung nun hier mitten im Westen wieder zu finden: „Lügenpresse“! Doch was sind das für Leute, die solches skandieren? Sind das die kritischen Leser? Nein, denn deren Sichtweise ist eine ebenso verkürzte, wie die, die wir sehr oft in eben dieser „Lügenpresse“ serviert bekommen. Es ist die andere Seite der Medaille. Als Verschwörung habe ich das schon immer gesehen, diese Kumpanei zwischen Produzenten und Konsumenten verkürzter Wahrheiten, als Verschwörung gegen den guten Geschmack allemal. Nicht selten als offene Geschmacklosigkeit, im Interesse der Unterhaltungsindustrie.

faz.net/aktuell/politik/das-internet-als-propagandavehikel-obskurer-theorien

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.