Psychisch gestört

Psychisch gestört
Übersetzt heißt das: Religion fördert den Wahnsinn. Und damit hätten wir eine wesentliche Ursache für die rapid zunehmenden Gläubigen von Verschwörungstheorien. Denn noch nie war Religion (innerhalb der Moderne), bzw. auch der Agnostizismus innerhalb der modernen Wissenschaft, so hip wie heute. Mag sein, dass da Sokrates falsch verstanden wird, in seinem „wenn ich etwas weiß, dann, dass ich nichts weiß“. Denn daraus folgert er mitnichten, dass der „Glaube“ gerechtfertigt sei. Seine Hinrichtung erfolgte nämlich hauptsächlich, weil er vor allem dem Glauben abschwor. Die Jugend soll er verdorben haben. Knapp 2500 Jahre hat es nun gedauert, bis wir nunmehr feststellen, dass Religion vielleicht nicht die Jugend verdirbt, aber neben dem gesunden Menschenverstand ganz sicher die Kinder. Eines wissen wir nämlich – heute: ein Mensch, der nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann, gilt als psychisch gestört.

faz.net/aktuell/gesellschaft/familie/studie-wer-an-gott-glaubt-glaubt-auch-an-aschenputtel

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.