Was den dritten Weltkrieg immer wahrscheinlicher macht

Was den dritten Weltkrieg immer wahrscheinlicher macht
Tim Davids Einwand aufgreifend, möchte ich meine Verwunderung darüber aussprechen, warum über die Interessen der Großmächte sowenig diskutiert wird. Ob es nun um den direkten Zugriff auf die Energiereserven dieser Welt geht (was ja immer wieder bestritten wird), oder um die Sicherung der diesbezüglichen Transportwege (was kaum bestreitbar ist), ist eigentlich zu vernachlässigen. Wichtig ist, dass alles auf eine Neuaufteilung nicht nur dieser Region, sondern offenbar der ganzen Welt hinausläuft. Denn die Welt scheint kleiner geworden. Die „Neue Weltordnung“ ist ganz offensichtlich kein Friedensprojekt. Und während die Araber sich inmitten einer neuen Revolution wähnen und sich dabei trotzig ihrer nationalen Unabhängigkeit zu vergewissern suchen, wird die Neuaufteilung des arabischen Raumes ganz offen diskutiert. Die Ergebnisse zweier Weltkriege scheinen den gegenwärtigen Bedürfnissen des Kapitals nicht mehr zu genügen, was einen dritten Weltkrieg immer wahrscheinlicher macht.

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-jauch-warum-uns-der-irak-betrifft

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.