In den Fußstapfen der Stolypinschen Reaktion

In den Fußstapfen der Stolypinschen Reaktion
Sagte ich es nicht, Putin möchte die Erfahrungen der 12 Jahre, der, durch den Innenminister Stolypin zu verantwortenden „Reaktion“ (nach bürgerlicher Lesart: Reform) wiederholen? Ob der ersten sprichwörtlich frommen Ansätze einer „Rebellion“ (so wurde der Hungermarsch hinter Ikonen auf das Winterpalais des Zaren 1905 von diesem interpretiert) zur brutalen Unterdrückung gleich welchen freiheitlichen Gedankens animiert, bereitete der vom Zar eingesetzte Innenminister Stolypin den Boden letztlich für die Oktoberrevolution. Dass er durch einen Agenten der Ochrana (in der Gestalt eines angeworbenen Sozialrevolutionärs) 1911 ermordet wird, mag als Anekdote daher kommen, doch vollendet dieses Attentat das Werk, das er selbst in Gang gesetzt hat. Die bürgerliche Revolution im Februar 1917 dann, war so kopflos, dass sie die sozialistische Oktoberrevolution hervorbrachte. Der Ex-KGB-Offizier Putin scheint diese Lektion nicht lernen zu wollen oder zu können.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/svetlana-alexijewitsch-ueber-putins-russland

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.