Das schlechte Rating ist berechtigt

Das schlechte Rating ist berechtigt
Russland ist ein kapitalistisches Land. Und danach wird es bewertet. Daher lautet die erste Frage: was ist Kapital? Nach marxistischer Lesart ist Kapital Geld das in Waren investiert ist, damit in Folge weitere Kapitalien akkumuliert werden. Den internationalen Kapitalströmen dürfen möglichst keine Barrieren entgegenstehen. Es sind immer nur bestimmte Formen des Subjekts – vom inneren Markt bis zum nationalen Staatsapparat -, die national erscheinen; im Wesen ist das Kapital international. Wenn Putin einen sog. Kriegskapitalismus ankündigt, also wirtschaftliche Autarkie plant, ziehen sich die Kapitalströme zurück. Was nützt es dem internationalen Kapital, dass Russland vielleicht seine aktuellen Schulden begleichen kann, wenn es gleichzeitig ankündigt, keine neue Verbindlichkeiten mehr einzugehen, um zum Beispiel die vorhandenen Rohstoffe wohlfeil, will heißen: auf steigendem Produktivitätsniveau, auszubeuten. Das schlechte Rating ist berechtigt – aus kapitalistischer Sicht.

faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/s-p-senkt-russlands-kreditwuerdigkeit-auf-eine-stufe-ueber-ramsch

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.