Der Türkei steht eine Revolution bevor

Der Türkei steht eine Revolution bevor
Wunderbar, ergänzen würde ich nur, Herr Blömer, dass man den Begriff Schwellenland kritisieren sollte. Die „3. Welt“ ist nicht überholt. Sie wurde nur beschönigt und gespalten. Wie wir sehen, hat das billige Geld diese Länder letztlich nur ruiniert. Am Beispiel Irlands, Portugals, Spaniens und Griechenland sehen wir, dass diese Länder ärmer geworden sind, nicht reicher. Denn Reichtum bedeutet Zugriff auf Rohstoffe, auf ausgebildete Arbeitskräfte, wie überhaupt Reichtum an Kapital. Diese Länder verlieren alles, auch und gerade ihre besten Arbeitskräfte. Und wohin gehen diese Arbeitskräfte? Zum Kapital – nach Deutschland z.B. Und wenn diese Kräfte nicht gehen können, dann droht dort die Revolution. Und das ist das Problem der Türkei. Die EU bleibt der Türkei verschlossen; und der arabische Raum verliert an Attraktivität. Auch der postsowjetische wird ob der aktuellen Kriegsgefahr für die Türkei unsicher. Der Türkei steht also eine Revolution bevor; und das spaltet die herrschende Klasse.

faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/machtkampf-in-der-tuerkei-duell-der-gigantomanen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.