Das Bewusstsein sterilisiert habend

Das Bewusstsein sterilisiert habend
Nichts gegen Romane, die die Geschichte illustrieren, manche bringen darin diese geradezu nachhaltig auf den Begriff. Wie mit „Im Westen nichts Neues“, als d e n Metapher für den Gleichschritt, den die Epoche einer Geschichte aufzuzwingen vermag. Doch die ganze Geschichte als Illustrierte? Einzig treffend der Titel: Krieg, Sex und andere Katastrophen. Darin wohl gleich die größte für den Leser (- die Leserin, wie man bei Bastei doch vermuten darf). Ein Riesenevent, doch unfruchtbar bleibend, da das Bewusstsein wohl sterilisiert habend.

faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/der-neue-follett-krieg-sex-und-andere-katastrophen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Das Feuilleton und das Patriarchat veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.