Eines Benedettos Gegenvatikanismus

Eines Benedettos Gegenvatikanismus
@Gatamad: Der spanische Franquismus stand immer unter dem Generalverdacht des Klerikal-Faschismus. So nun der Franquismus überwunden sein will (nicht wirklich Alle glauben das), sucht sich der Klerikalismus einen neuen Wirt. Auch unter diesem Aspekt sehe ich das Phänomen eines „deutschen Papstes“ kritisch. Den übrigens die BILD, wenn ich das gestern richtig aufgeschnappt habe, wieder mal als „unsern Papst“ betitelte. Eine Verschwörung gegen diesen sei da im Gange, lautete da fett die hysterische Nachricht. Nach dem Sozialisten Hollande in Frankreich, nun diese Kabinettsintrige im Vatikanstaat. Und Deutschland wieder mal umringt von seinen Feinden. Müssen wir uns die gegenwärtige Politik wirklich so vorstellen? Gleich dieser Groteske da – am Bourbonenhof. Oder sollen wir glauben, dass ein Barockpapst – zumal aus dem teutschen Bayern – an den Höfen der Medicis oder Borgias zwangsläufig scheitert? Doch Renaissance wie Barock sind unwiederbringlich, sowie eines Benedettos „Gegenvatikanismus“ – hoffentlich.

Katholizismus-Puritanismus-Protestantismus
@Paul Ingendaay: Ja schon fast wie ein echter Puritaner, dieser Thomas More! Was uns übrigens – angesichts des Katholismus des Thomas More – zu lehren scheint, dass der Puritanismus weniger eine theologische als soziale Erscheinung ist. Nicht die Reformation schuf den Puritanismus, sie fußt auf jenem. Auch aus dieser Sicht war der Tod des Thomas More völlig unnötig. Der Weg (des bürgerlichen) Englands schien vorgezeichnet.

faz.net/blogs/sancho/archive/2012/05/23/vermischte-nachrichten-die-haengengeblieben-sind

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Keine Macht auf Erden kann der Jugend widerstehen am 22. November 2013 um 11:15 Uhr veröffentlicht

    […] den Zuständen in Spanien. Das europäische Kapital und der spanische Großgrundbesitz (und darin fest verankert die katholische Kirche) haben den spanischen Faschismus geschaffen. Und genau diese Kräfte versuchen jetzt Spaniens […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.