Befehlsempfänger Guttenberg

Es war mir fast klar, dass die FAZ diesen Beitrag unterdrückt. Poste ihn dennoch ein 2. Mal.

Befehlsempfänger Guttenberg
Von Kissinger habe ich hier folgendes Zitat: „Ich sehe nicht ein, warum wir zulassen sollen, dass ein Land wegen der Verantwortungslosigkeit seines eigenen Volkes marxistisch wird“ (siehe „CIA“ von Tim Weiner zum vom CIA unterstützten Militärputsch in Chile, vgl.: Mein FAZ-Kommentar „Selbst verschuldet“, vom 01.07.09). Somit dürfte man erwarten, dass wenigstens das US-Volk unter solch weißer Führung mehr Verantwortung zeigt. Doch Tim Weiner belegt, dass der CIA systematisch auch das eigene Volk bespitzelt. Es gibt allerdings in den USA keinen offiziellen Dienst der das dürfte. Ganz offensichtlich befürchtet die herrschende Klasse der USA, befürchtet Kissinger, dass sich auch das eigene Volk eines Tages „verantwortungslos“ zeigt. So kreierte man Machwerke wie Patriot I und Patriot II, die genau genommen eine Art Staatsstreich darstellen und damit zugleich die nachträgliche Legitimierung der Spitzelaktivitäten gegen das eigene Volk. Und dass ein Deutscher, zumal Ex-Verteidigungsminister, „nach Wegen sucht“, ein solches US-Patronat (über die Völker der Welt) zu verewigen, macht ihn weniger zum Vordenker als zum Befehlsempfänger. Was er aber wohl immer schon gewesen ist.

http://www.faz.net/artikel/C30923/karl-theodor-zu-guttenberg-neue-aufgabe-als-vordenker-30725837.html

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Gegenseitige Legitimierung am 3. Januar 2013 um 20:08 Uhr veröffentlicht

    […] Volk ist. Es soll diesem Volk die Kraft zum eigenen Widerstand genommen werden, nicht gegeben. Denn nichts mehr fürchten die Herren der Welt als ein widerständiges Volk – dort wie […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.