Was die Klasse wild macht

Ich vermute, auch mein Beitrag macht die Klasse wild, man will ihn nicht senden. Versuche es ein 2. mal.
Nachtrag: Nach dem 2. Posting, wird mein Beitrag endlich freigeschaltet – der 1. Versuch. Diese Masche ist all zu durchsichtig. Da mit der Hoffnung verknüpft, dass die Karawane weiter gezogen ist, also mein Beitrag nicht mehr warhrgenommen wird. Doch funktioniert das regelmäßig nicht. Wie an den Bewertungen zu erkennen ist.

Was die Klasse wild macht
Wofür hat man ihn gebraucht? Nicht Guttenberg den Titel, den Guttenberg selber! Und wofür wurde er aufgehübscht, ja regelrecht geschminkt? Es gibt wohl mehr als eine aufgehübschte Vitae in diesem oder jenem Leben. Nur sind diese Leute vermutlich nicht halb so wichtig, wie es dann ein Guttenberg wurde/werden sollte. Und man könnte darüber schmunzeln, wenn sich jemand mit einer Doktorarbeit als Verkäufer bewirbt. Doch wäre das in Ordnung, wenn dieser Jemand diese Arbeit selbst verfasst hat. Irgendwas muss er dann noch falsch gemacht haben, da er diesen Doktor nicht verstand zu nutzen – als Eintrittskarte in ganz andere Karrieren. Dennoch ist das vermutlich gar nicht so selten. Denn das Gewohnheitsrecht auf den Zugriff, der „habituelle Zugriff auf diesen Titel“, was somit auch die entsprechende Stellung verschafft, gehört nun mal den besitzenden Klassen. Jenen, die über mehr als einen Titel verfügen und wenn, dann schon in der x-ten Generation. Es ist die Klasse, die entscheidet, nicht die Leistung, nicht mal der Titel. Eines Guttenbergs Fehler liegt somit darin, ein wenig all zu selbstverständlich über die Privilegien seiner Klasse verfügt zu haben. Es sich all zu leicht gemacht zu haben. Und d a s bringt ihn nicht nur zu Fall, sondern macht die Klasse wild.

faz.net/Karl-Theodor zu Guttenberg: Die Studierstube ist seine Bühne nicht, 20.02.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Der „Doktor“ ist Teil des Klassenkampfes am 21. Februar 2011 um 14:48 Uhr veröffentlicht

    […] von seiner Klasse solange gehalten, bis der Schaden so klein wie möglich geworden sein wird („Was die Klasse wild macht“). Auch das wiederum ist Klassenkampf – Klasse gegen Klasse. Hier sogar mal im übertragenen […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.