Wer sollen die Gewinner/Verlierer sein?

Wer sollen die Gewinner/Verlierer sein?
Es geht um gigantische Investitionen und ganz sicherlich auch um die Verbauung/Umbauung von Grundbesitz. Hier in Frankfurt am Main wissen wir wovon wir reden. Da wird ein Büroturm nach dem anderen hoch gezogen, obwohl wir für die nächsten 100 Jahre schon voraus gebaut haben. Kapitalverzinsung und Grundrente/Differentialrente – nach Marx – sind ein handfestes Motiv um Leerstände (zusätzlich angereizt durch Steuerabschreibungen) zu produzieren. Wie „festgefahren“ die „Positionen zwischen Gegner und Befürworter“ (Max Schreck) sind, ließe sich vielleicht am ehesten mit einem Blick in das Katasteramt erkennen. Wer sollen die Gewinner, wer die Verlierer sein.


faz.net/Großdemonstration gegen Stuttgart 21:„Unumkehrbar ist nur unser Widerstand“, 28.08.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von Lächerliche Schutzbehauptung der Begünstigten am 12. Oktober 2010 um 21:34 Uhr veröffentlicht

    […] habe, und solchermaßen schneller als erwartet, zur Hälfte beantwortet: (Leserkommentar 28.08.2010 „Wer sollen die Gewinner/Verlierer sein“). Das erklärt die Hartleibigkeit der Stuttgarter Regierung. 500 Millionen! Ich möchte nicht […]

  • Von Wie das Vieh sich an das verseuchte Futter gewöhnen am 5. Januar 2011 um 19:48 Uhr veröffentlicht

    […] der Kapitalwirtschaft dort versteht. Somit längst vom Kapitalprofit lebt und nicht mehr nur die Grundrente verzehrt. Also wird man so weiter machen wie bisher. In der Hoffnung, dass der Bürger sich an die […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.