Mit welch einer Naivität begegnen wir eigentlich diesen Menschen?

Mit welch einer Naivität begegnen wir eigentlich diesen Menschen?
Auch ich bin ganz fassungslos über diese völlig instinktlose und eben deshalb dennoch „gefühllose“ Rechtfertigung der ARD. Doch in diesem Zusammenhang ist mir eine andere Fragwürdigkeit erst so richtig klar geworden. 17-Jährige, die dem Kriegs- und Bürgerkriegsalbtraum zum Beispiel Afghanistans entkommen sind, werden hier als unbegleitete „Jugendliche“ aufgefasst!? Spätestens auf der Flucht dürften sie die Reste der Unschuld ihrer Jugend verloren haben. Werden zu Erwachsene. Anzunehmen allerdings ist, dass sie das schon wesentlich früher wurden. Auch die sexualisierten Gewalttaten, die immer wieder von solchen „Jugendlichen“ ausgehen, erzählen auch was über die an ihnen verübte Gewalt. Gleich welcher. Der jahrzehntelange Krieg selber dürfte die allgemeinste und solchermaßen völlig unterschätzte Form davon sein. Ja, sie sind die leibhaftigen Produkte dieser Gewalt – und vermutlich auch ihre Werkzeuge! Mit welch einer Naivität begegnen wir eigentlich diesen Menschen?

Worin die Relevanz liegt
Viele sind der Meinung, dass „bessere Kontrollen“ solche Taten verhindern helfen könnten. Das ist natürlich Unsinn. Theoretisch kann jeder zum Sexualtäter werden, sogar Frauen. Und keine Kontrolle könnte da was ändern dran. Einzig der Verstand hilft. Und damit dieser eingesetzt werden kann, müssen wir uns der Gefahrenlage bewusst sein. Und die Gefahrenlage ist eben bei sog. „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen“ nicht kleiner, wie das „minderjährig“ nahelegen könnte, denn evtl. sogar größer. Weil wir da nämlich von ausgehen dürfen, dass darunter nicht wenige selber missbrauchte und somit zum Täter vorbereitete junge Menschen sind! Bedeutet das, dass wir keine Flüchtlinge mehr ins Land lassen, oder minderjährige junge Männer gleich einsperren? Natürlich nicht. Aber wir müssen entsprechende Schutzmaßnahmen treffen. Und dazu gehört vor allem die Aufklärung der Bevölkerung. Darin liegt die Relevanz!

faz.net/aktuell/politik/inland/mord-in-freiburg-mit-verdacht-gegen-einen-fluechtling

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.