Rede ist an das russische Volk gerichtet

Rede ist an das russische Volk gerichtet
Dass die Obama-Rede sich in erster Linie an das amerikanische Volk richte, ist möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich. Mal abgesehen davon, dass das Gros des amerikanischen Volkes keine solche Rechtfertigung braucht, um ihren Präsidenten wohin auch immer zu folgen, glaube ich, dass sie sich an das russische Volk wendet. Es dürfte den ansonsten ignoranten US-Amerikanern nicht entgangen sein, dass Putin nur eines fürchtet: Gesichtsverlust.
So zielt diese Rede eben genau auf diesen Gesichtsverlust ab. Putin soll vor seinem Volk als vorgeführt erscheinen. Als jemand, der entgegen seinen Auftritten, die Lage nicht unter Kontrolle hat. Dass es die USA sind, die das Geschehen beherrschen.
Ob das nun stimmt oder nicht, ich vermute, es ist einiges wahr daran, ist das natürlich ein gefährliches Spiel. Denn Putin wird darauf reagieren müssen. Und so weiter, und so fort.

Nicht Beleidigung – Abwertung!
@Raphaela23: Da hier nicht die Rede von expliziten „Beleidigungen und Unterstellungen“ war, welche in der Tat einfach wegzustecken sind, sondern von einer impliziten Abwertung (im Sinne von pejorativ) eines Putins strategischer Befähigung, können Sie das nicht einfach als „Quatsch“ abtun. Ob diese psychologische Kriegsführung Erfolg haben wird, steht natürlich auf einem anderen Tablett. Ich behaupte lediglich: sie zielt darauf ab. Die seitens Putin offen zur Schau getragene Eitelkeit, lässt mich allerdings daran zweifeln, ob er das einfach so „wegsteckt“.

freitag.de/autoren/hans-springstein/obama-bestaetigt-us-gefuehrten-putsch-in-kiew

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.