Ablenkung oder Vorwand

Ablenkung oder Vorwand
Nahezu alle Skandale in jüngster Zeit deuten darauf hin, dass nicht wenige Freunde der 3 Ps =Pornographie/Pädophilie/Prostitution (nicht selten zusammenfallend) in den Kreisen um die Politik, Wirtschaft, Justiz, Kultur und last not least Wissenschaft zu suchen wären. (Ich formuliere das so, dass ich mir möglichst keinen Anwalt, oder Staatsanwalt, aus diesen Kreisen „einfange“.) Aber für mich reicht das, um zu schlussfolgern, dass es mit der Cameron‘schen Initiative nicht so sehr ernst gemeint sein kann. Nicht in Bezug auf die Verfolgung der Freunde der 3 Ps aus diesen Kreisen. Und daraus schlussfolgere ich weiter, dass das entweder ein Ablenkungsmanöver ist, oder eben, wie schon einige Leser vor mir vermuten, ein Vorwand. Vielleicht geht es gerade darum, die potentiellen Verfolger jener dann theoretisch zu Verfolgenden im Netz kalt zu stellen. Z.B. Journalisten, die das zu ihrem ständigen Thema machen. An Jürgen Roths diesbezügliche Erfahrungen um den sog. Sachsensumpf sei hier erinnert.

faz.net/aktuell/feuilleton/aus-dem-maschinenraum/aus-dem-maschinenraum-unser-netz-soll-schoener-werden

PDF24    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.