Die Spitzen des Finanzkapitals

Die Spitzen des Finanzkapitals
130000 Personen aus 170 Ländern! Es würde mich nicht wundern, wenn da die etwa 45000 transnationalen Unternehmen, bzw. die diese beherrschenden 147 Personen/Organisationen/Familien) weitestgehend mit erfasst wären. Und damit die Spitzen des globalen Finanzkapitals nicht nur als smarte Finanzbetrüger entlarvt wären, sondern als ganz gewöhnliche Kriminelle. Einen Erdrutsch könnte dies allein deswegen auslösen, da vermutlich sehr viele Politiker mit involviert sind. Und damit auch dem Letzten klar wird, wie das bürgerlich-demokratische Regime faktisch gekauft ist. Also wie korrupt der Kapitalismus ist und damit definitiv eine „Alternative“ heraus fordert. Die politische Kaste wird nun versucht sein, ein paar markante „Opfer“ aus dem Kapital anzubieten, während das Kapital selber wohl nicht umhin kommt, sich einige diesbezüglich allzu lästige Läuse aus dem Pelz zu schütteln.

faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/hunderte-deutsche-faelle-geheime-geschaefte-in-steueroasen-enttarnt

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Die Nähe zur offenen Diktatur des Kapitals am 7. Juni 2013 um 23:13 Uhr veröffentlicht

    […] unser Subjektsein @Müller: Mit „Kapital“ meine ich nicht ein „Geldkapital“, sondern die Spitzen des Finanzkapitals. Die Rede ist zurzeit von den „200 Familien, die die USA regieren“ (vgl. Atlantikbrücke auf […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.