Immer noch selbstverschuldet unmündig

Immer noch selbstverschuldet unmündig
„Das Böse“ ist eine Projektion derselben Psyche, die im Traum (wie auch im Trauma) Teile „des Selbst“ von sich abspaltet. Und dass im 21. Jhdt. moderner Zeitrechnung ein so mächtiger Mann wie der Papst so ungeniert wie unkritisiert, und genau diese Erkenntnisse moderner Wissenschaft leugnend, die Welt mit einer solch wahrhaft bösartigen „Projektion“ vergiften darf, das ist ein nicht mehr zu überbietender Skandal. Er zeigt wie diese Menschheit aus ihrer „selbstverschuldeten Unmündigkeit“ (Kant) einfach nicht herauskommt. Denn diese ist es, welche das Böse erst zur realen Gefahr werden lässt.

faz.net/aktuell/politik/papst-ruecktritt/angelus-gebet-papst-orientiert-euch-wieder-auf-gott-hin

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.