Die Türkei war niemals ein demokratischer Staat

Auch diesen Beitrag, will die FAZ nicht freischalten. Starte einen 2. Versuch! Auch der 2. Versuch fruchtet nicht, was den Alibicharakter solcher „Solidaritätsbekundungen“ deutlich entlarvt. Starte einen 3. Versuch.
Nach dem 3. Versuch hat die Faz den Beitrag aus mein.Faz.Net. gelöscht.

Die Türkei war niemals ein demokratischer Staat
Der Kemalismus ist vergleichbar mit den faschistischen Ideologien anderer Länder der sog. 3. Welt. Mustapha Kemal, verherrlicht als Atatürk, war ein Vorbild für den argentinischen Diktator Peron. Und Mussolini war deren beider Ikone. Noch heute wird Hitler dort als „großer Deutscher“ verherrlicht. In „Mein Kampf“ nimmt Hitler den Völkermord am armenischen Volk ausdrücklich zum Vorbild. Nur eine opportunistische Strategie rettete der Türkei den Hals – zum Kriegsende – wie die Installation einer proamerikanischen Nachkriegsregierung. Die Hinrichtung des Führers der DP – Menderes – infolge eines Putsches sog. „linker Militärs“, machte den Weg frei für eine neue konterrevolutionäre Doppelstrategie. Während z.B. Deutschland massenhaft die Arbeiter aus der Türkei anwarb, auf Drängen der USA, organisierte dieselbe USA dort die Niederschlagung revolutionärer Aufstände, mithilfe der Nato und gestützt auf die türkischen Faschisten. Und genau diese Kräfte sind verantwortlich für auch dieses Urteil.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/tuerkisches-urteil-ueber-pinar-selek-gefoltert-verhoert-schuldig-gesprochen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.