Nur das Marketing hat sich geändert

Nur das Marketing hat sich geändert
Auch diese vermutlich gut gemeinte Kritik kommt nicht mal mehr nur zu spät, das wahrscheinlich gar nicht, denn geht sie doch von falschen Voraussetzungen aus. Von solchen, die vorgeben, dass es je anders gewesen wäre. In Wahrheit war nur die Ideologie anders – das Marketing. Die Klassenharmonie war schon immer eine Illusion, selbst in den Sportstadien. Dennoch war sie vermutlich nötig – zur Überbrückung der „harten Zeit“. Der Zeit des kalten Krieges. Da musste das Kapital Kreide fressen. Jetzt wo es sich unter sich fühlt, kennt es nicht mal mehr die Schamgrenze. Zustände, wie hier beschrieben, spielen sich nicht nur in den USA ab. Nur braucht das alte Europa noch etwas mehr Zeit. Unser ideologischer Ballast ist entsprechend schwerer. Aber ich habe keinen Zweifel, dass das globale Kapital auch diesen stemmen wird.

faz.net/aktuell/feuilleton/obama-im-gegenwind-der-praesident-ist-nicht-das-problem-14-06-12

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.