Das Kapital im Rentenalter

Das Kapital im Rentenalter
Dass die Parteien „seit 2 Jahren in den Strudel der Ereignisse gerissen“ werden, referiert nur auf eine Erscheinung der Krise. Denn es ist dies die Krise des Marktsystems schlechthin. Recht eigentlich begann diese Krise – paradoxerweise – mit dem „Sieg über den Sozialismus“, leitete doch gerade dieser den nunmehrigen Abstieg der Gerontokratie ein. Das Schleifen der Herrschaft der alten Männer „im Sozialismus“ deckte einen weiteren Antagonismus im Kapital selber auf. Der zwischen Alt und Jung, welcher dem zwischen Gegenwart und Zukunft entspricht. Die Zukunft verlangt nach der Macht, doch die Gegenwart enthält für sie keine mehr. Die arbeitslosen Massen unter den Jugendlichen in Griechenland und Spanien – weitere werden folgen – geben diesem Antagonismus ein Gesicht. Das Kapital, längst selbst im Rentenalter, sieht sich nun genötigt, Teile seiner selbst zu opfern. Dieser Linie folgt das Gehetze gegen „die Rentner“, wo doch die Massen der Rentner längst auch verarmen.

faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/parteien-in-der-eurokrise-euer-kredit-fuer-unsere-leut-30-05-2012

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Trackbacks

  • Von Ein sakral anmutendes Schauspiel am 30. Januar 2013 um 16:15 Uhr veröffentlicht

    […] die sich ob ihres verzweifelten Bemühens um Besitzstandswahrung als ideales Klientel einer patriarchalischen Gerontokratie anbieten? Doch es verbrüdert sich da ein durch das Finanzkapital arg in Bedrängnis geratener sog. […]

  • Von Wie man gegen den Terror des Klassengegners die Massen mobilisiert am 8. Februar 2013 um 17:29 Uhr veröffentlicht

    […] man gegen den Terror des Klassengegners die Massen mobilisiert Herrlich, worum Westerwelle – das Kapital – sich sorgt. Um „die Errungenschaften der Revolution vor 2 Jahren“ und den […]

  • Von So wenig weise wie zur Liebe fähig am 12. Februar 2013 um 19:31 Uhr veröffentlicht

    […] Frauen auszukennen“, da zeigt er sich so wenig weise wie zur Liebe fähig. Und solch peinliche „Gerontokraten“ beherrschen die […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.