Die, die Profite des Informationszeitalters in den Händen zu haben glauben

Die, die Profite des Informationszeitalters in den Händen zu haben glauben
Ich zitiere aus Avaaz.org: „Es ist empörend — die Regierungen von 80 Prozent der Weltbevölkerung waren von den Verhandlungen um das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) ausgeschlossen und ungewählte Bürokraten haben eng mit Konzern-Lobbyisten zusammengearbeitet um sich neue Regeln und ein viel zu mächtiges Vollzugsverfahren auszudenken.“ Die Forderung endlich die Öffentlichkeit einzuschalten, also in den wirklich öffentlichen Diskurs einzusteigen, ist doch die, die Avaaz.org stellt. Geschähe dies, müssten auch keine angeblich überholten Vorlagen mehr diskutiert werden. Denn auch das haben die zu verantworten, die das Licht der Öffentlichkeit scheuen. Konzerne, die die Profite des Informationszeitalters in den Händen zu haben glauben – Patente, Urheberrechte, usw. usf. -, und die sehr gut wissen, wie sie damit die Weltbevölkerung in ihren Grundrechten bedrohen.

faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kritik-an-acta-raus-aus-dem-netz-07-02-2012

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.