Die Kunst der Revolution

Die Kunst der Revolution
Da das Thema hier die Kunst in der Politik ist, möchte ich Ihnen diesen Beitrag von mir nicht vorenthalten. Mein Thema ist allerdings die Kunst der Revolution (man beachte: „der“, nicht „in der“). Der Anlass hierzu war Gerhard Stadelmeiers Betrachtungen, im Stil von „Wo gehobelt wird, da fallen Menschen“, zu Andrea Breths Neuinszenierung „Marija“ von Isaak Babel in Düsseldorf. Stadelmeiers pessimistisch-zynische Betrachtungen titele ich daher um in:
„Ohne die Revolution in den Köpfen, rollen die Köpfe“ .

faz.net/blogs/skurril/archive/2012/01/02/die-gefundene-hymne-an-ein-weblog

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.