Die (bessere) Partei des Kapitals

Die (bessere) Partei des Kapitals
Es gibt keine Partei die die Interessen des Kapitals, des Finanzkapitals, so gut zu verteidigen weiß, wie die Sozialdemokratie. Dass das auch auf ein Missverständnis zurück zu führen ist, in Bezug auf das was eine vormals revolutionäre Sozialdemokratie aus Rücksichtsnahme gegenüber einer damals schon doppelzüngigen deutschen Bourgeoisie (vor allem), nämlich in Bezug auf deren Hintertreibung des antiaristokratischen Freiheitskampfes, alles nicht unternommen hat, mag mal dahin gestellt sein. Denn darf man doch zur Kenntnis nehmen, dass diese Sozialdemokratie weniger der linke Flügel einer historisch noch nicht völlig erledigten Bourgeoisie ist, als der intriganteste einer selber nunmehr „aristokratischen“ Bourgeoisie. Und dass das nicht im Interesse jener Völker liegen kann, die schon seit Jahrhunderten unter dieser wie jener Aristokratie zu leiden haben, bedarf eigentlich keiner Erwähnung, doch wie dabei das bürgerliche Regime insgesamt geschleift wird, wird auch das Kapital ihr nicht danken.

faz.net/aktuell/politik/euro-schuldenkrise-mehrheit-fuer-efsf-in-der-slowakei-04-10-2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.