Vorsicht bzgl. einer neuen «Dekembriana»

Vorsicht bzgl. einer neuen «Dekembriana»
Nur das Volk, das griechische Volk, kann sich dieser feindlichen Umarmung/freundlichen Übernahme entziehen. Entweder leistet es Widerstand oder es wird zum Mündel des internationalen Finanzkapitals. Dieser Widerstand müsste aber schon in eine Revolution münden, in eine demokratische Revolution des Volkes, nicht nur in einen Regierungswechsel. Denn alle Parteien Griechenlands sind Parteien des Kapitals, des griechischen, wie des internationalen. Diese Revolution war in Griechenland schon mehrfach fällig. Unterdrückt wurde sie zunächst von einer korrupten griechischen Monarchie, dann vom englischen Kolonialkapital, schließlich vom US-Kapital – mithilfe der Obristen. Als Griechenland sich in die EG schmuggelte, hoffte nicht nur die herrschende Klasse sich so der Einlösung des „Wechsels“, genannt auch „Demokratie“, entwunden zu haben, auch das Volk war all zu gern bereit, dies als den leichteren Weg zu seiner Souveränität anzusehen. Was für ein fataler Fehlschluss das war, erkennt das griechische Volk hoffentlich jetzt. Doch Vorsicht bzgl. einer neuen «Dekembriana», die Reaktion wartet ebenfalls auf ihre Chance.

faz.net/Schuldenkrise:Das Drama der Solidarität, 13.06.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.