Die Wette auf die Kompetenz/Inkompetenz der Massen

Die Wette auf die Kompetenz/Inkompetenz der Massen
Solche Börsengänge sind eine Wette auf die Kompetenz, resp. Inkompetenz der Massen. Nicht nur, dass jene Opfer manipulierter Börsengeschäfte sind (K. Weges Beitrag), sondern auch, und das vor allem, dass sie nicht erkennen, wie soziale Netzwerke das eigentliche Geschäft, das mit den Daten, organisieren. Die „Skandale“, zuletzt wieder bei Facebook, sind demnach keine „Unfälle“. Sie zeigen, wie dem Geschäft der Puls gefühlt wird. Und wenn „Fieber“ gemessen wird, sagt uns das, dass der „Körper“ (der Markt) funktioniert. Im Unterschied zum menschlichen Körper nur, wo das Fieber das Immunsystem stärkt, dient das „Fieber“ (der Skandal) hier dem „Virus“. Es liefert ihm die Daten über die Stärken und Schwächen des Immunsystems. Das System, das wir auf eine bestimmte Weise alle sind/das wir alle mal waren, ist, ob solcher Virenattacken, zerlegt in unzählige kleine Dateneinheiten, wehrlos wie das Opfer im Spinnennetz, bereit für ein grausiges Mahl. Wenn das Gehirn des Menschen (Stichwort: Menschencomputer) endlich bereit ist, für seine letzte „Bestimmung, als „endlose“ Reserve zur Verwertung des Werts (das gesuchte Perpetuum mobile, der „wichtigste Rohstoff der Zukunft“/Schirrmacher interpretierend), werden wir sie wohl erkannt haben, die grandiose Falle, aber zu spät.

faz.net/Soziales Netzwerk
Linkedin startet fulminant an der Börse, 20.05.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.