Die Festung Europa wankt

Die Festung Europa wankt
Dass die arabische Revolution nicht etwa über Griechenland, von wo aus ja letztlich diese selbst ihren Anfang genommen haben dürfte (man kann auch noch weiter zurück, nämlich bis zum Beginn des Zusammenbruchs der Gerontokratie, Anno 89 nämlich), sondern über ihren schmalsten Steg quasi, Gibraltar nämlich, nach Europa eindringt, ist mehr als nur ein Treppenwitz. Aus der Perspektive der Spanier könnte das auch als eine Art Déjà-vu gewertet sein. Einst wurden die Araber – die Moros – über diesen Weg zurück gedrängt, dann wiederum von Franco, als Söldlinge für die Konterrevolution missbrauchend, zurück geholt. Die Geschichte wiederholt sich nicht. Doch treibt sie gelegentlich derbe „Späße“ mit den Menschen. Natürlich ist diese Revolution – und als eine solche kann man sie schon bezeichnen, in Spanien wie in Arabien – keine importierte. Die Probleme sind (überall) hausgemacht. Aber der Mut zum Widerstand, der kann wie ein Virus übertragen sein. Die Festung Europa wankt. Sie erodiert gewissermaßen von ihren schwächsten Punkten her. Von Griechenland nach Irland und von dort wiederum nach Portugal (und ganz schräg noch über Finnland als nationalistischer Reflex hierauf). Und in Spanien scheint die Kette nun zu reißen.

faz.net/Proteste in Spanien: Handbuch der Überrumpelung, 24.05.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von Das Kapital im Rentenalter am 30. Mai 2012 um 20:09 Uhr veröffentlicht

    […] – mit dem „Sieg über den Sozialismus“, leitete doch gerade dieser den nunmehrigen Abstieg der Gerontokratie ein. Das Schleifen der Herrschaft der alten Männer „im Sozialismus“ deckte einen weiteren […]

  • Von Keine Macht auf Erden kann der Jugend widerstehen am 22. November 2013 um 10:50 Uhr veröffentlicht

    […] in die Vergangenheit zu zerren. Doch welche Macht kann der Jugend widerstehen? Am Beispiel der Arabellion wissen wir – keine Macht auf […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.