Je tiefer die Revolution, desto höher ihr Niveau

Je tiefer die Revolution, desto höher ihr Niveau
6 Millionen sind nicht zu wenig, wenn damit die führenden Massen erfasst werden. Und wie es aussieht, war das alles andere als eine spontane Bewegung. Nur war der Kopf nicht erkennbar. Eine bessere Konspiration kann es nicht geben. Auch war es strategisch klug, den Protestmarsch in einem Arbeiterviertel beginnen zu lassen, damit war nicht nur der Kontakt zu den breiten Massen hergestellt, sondern auch der revolutionäre Charakter des Protestmarsches gesichert. Die allerwichtigste Lehre scheint mir aber, dass es im Rahmen eines revolutionären Prozesses möglich sein kann, relativ schnell eine funktionierende Führung zu organisieren. Allerdings wissen wir nichts über das theoretische/politische Niveau eben dieser Führung. Und wir wissen auch nicht, wie lange zuvor sie schon heraus gebildet wurde, will heißen: diese sich bewährt hatte. Erst die Antwort auf beide Fragen erlaubt eine Aussage zur Substanz dieser Revolution, soweit es eine Revolution überhaupt schon ist. Je tiefer diese Revolution geht, desto höher muss das theoretische wie politische Niveau (auch größerer Teile der Massen) sein. Nur einem unpolitischen wie ungebildeten Mob kann man eine Palastrevolte als Revolution verkaufen.

faz.net/Protestbewegung in Ägypten: Revolution nach Plan, 15.2.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Trackbacks

  • Von Unter Inkongruenter Flagge am 16. Februar 2011 um 20:42 Uhr veröffentlicht

    […] Herolds Weblog Ein Weblog über Politik, Philosophie, das Leben und den ganzen Rest … Zu Inhalt springen Herzlich willkommen!Herold Binsack – ein PortraitPhilosophus MansissesMeine WerkeGrünhof-AusstellungIstanbul & MotivationsschubImpressumDatenschutzerklärung « Je tiefer die Revolution, desto höher ihr Niveau […]

  • Von „Die Erben des Untergangs“ am 16. Februar 2011 um 20:55 Uhr veröffentlicht

    […] sprühender Polizeiaufgebots auf die Straßen wagte.“ Sagte ich es nicht bereits so ähnlich („Je tiefer die Revolution, desto höher ihr Niveau“)? Ganz definitiv sind wir gerade Zeuge davon, wie postsozialistische, daher aber noch lange nicht […]

  • Von Seit wann wäre eine Revolution kein Asylgrund? am 18. Februar 2011 um 14:09 Uhr veröffentlicht

    […] Heuchlerisch ist daher der hier vorgegebene Glaube an den „Sieg der Revolution“ (vgl. mein: „Je tiefer die Revolution, desto höher ihr Niveau“). Wo doch vermutlich alles getan wird, genau einen solchen zu verunmöglichen. Und womöglich haben […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.