Pseudorassismus und Klassenhass

Pseudorassismus und Klassenhass
Per Definition ist Rassismus die Vorstellung von einer eigenen „rassischen“ Überlegenheit. Der Hass von ausgegrenzten „Minderheiten“ gegenüber Mehrheiten kann rassistisch sein, dürfte als solcher aber nur reflexhaft vorliegen. Vor allem ist er Ausdruck eines undifferenzierten Klassenhasses, also des Hasses der unterdrückten Klasse gegenüber der unterdrückenden, da die benachteiligte Bevölkerungsgruppe innerhalb der autochthonen Bevölkerung, die sich ihr gegenüber insgesamt „überlegen“ positioniert, keinen Unterschied, also auch keine Klassenunterschiede, mehr ausmacht. Sie geht somit weniger von einer eigenen „Überlegenheit“ aus, als vielmehr von einer ihr zugeschriebenen Unterlegenheit, die sie reflexhaft rassistisch rückübersetzt. Wenn man solche pseudorassistischen Reflexe wiederum undifferenziert als Rassismus definiert, verwischt man den Unterschied zwischen Mehrheiten und benachteiligten Minderheiten, ignoriert nämlich die realen sozialen Benachteiligungen, die wiederum teils rassistisch konnotiert sind. Ein fataler Fehlschluss, der die Gesellschaft in echte Rassenkonflikte hinein treiben kann. Und ganz offensichtlich gehen die Herrschenden genau diesen Weg, zwecks Neutralisierung des sich verschärfenden Klassenkonflikts.

faz.net/Politiker warnen vor Diskriminierung: Deutschenfeindlichkeit ist Rassismus, 09.10.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles, Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von Herolds Weblog am 11. Oktober 2010 um 22:10 Uhr veröffentlicht

    […] enthält einen ganz anderen Blickwinkel. Sie ist mehr Reaktion als Aktion, mehr Reflex als Impuls („Pseudorassismus und Klassenhass“), doch ist sie nicht weniger heftig, nicht weniger authentisch. Das hört sich dann ab und an so […]

  • Von Schon die Überschrift ist verräterisch am 15. Oktober 2010 um 12:21 Uhr veröffentlicht

    […] der Deutschenfeindlichkeit, der ebenso nicht zu leugnenden, von Migrantenkindern (vgl. auch: „Pseudorassismus und Klassenhass”), gleichgestellt wird, enthält noch eine andere demagogische Variante. Da wird ein Problem an den […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.