Mit der Bildung die politische Organisierung

Mit der Bildung die politische Organisierung
Das ist nicht nur eine Frage der Bildung, sondern eben auch eine der politischen Rechte. Frauen müssen nicht nur wissen, was sie sollen, sie müssen auch dürfen, was sie wollen. Die Moldawierin, die keine Kinder mehr bekommt, die sie nicht will, hat nicht einen Mann, noch nicht!, der ihr vorschreibt, dass es auch anders zu gehen hat. Anders ausgedrückt: Da wo die Frauen Freiwild sind, Beute von Kriegsherren und sonstigen Vergewaltigern, nehmen wir da nur das Beispiel Südafrika, nützt ihnen die Bildung nur insofern, dass sie vielleicht sich etwas besser zu wehren wissen, nach dem Geschehen. Mit der Bildung, muss die politische Organisierung der Frauen einher gehen, und das hatten wir in Moldawien, in dessen Sowjetzeit. Und da kann man über den Sowjetkommunismus schimpfen so viel man will: aber dies scheint im Moment „irreversibel“, hoffen wirs jedenfalls.

faz.net/Überbevölkerung:Viele Kinder, viele Sorgen, 11.10.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.