Verkehrte Welt, diese bürgerliche

Verkehrte Welt, diese bürgerliche
„Der Autor ist wegen der Buchkritik der Kanzlerin und des Bundesbankchefs und der Winke des Bundespräsidenten mittlerweile arbeitslos, gewiss das Maximum an Bestrafung in einer bürgerlichen Welt.“ Arbeitslos? Abgesehen von der fetten Rente, die er bezieht, verdient er sich mit seinem Buch gerade eine goldene Nase. Das ist wirklich triefender Hohn auf die wirklich Arbeitslosen, jenen, die von dieser „bürgerlichen Welt“ bestenfalls nur schlecht bezahlte Arbeit und schlimmstenfalls eben Not und Arbeitslosigkeit erfahren. Nicht nur, dass dieser Sarrazin sich in die Mitte der Gesellschaft geschlichen hat, mit Thesen, die gestern wegen Volksverhetzung zu einer Anklage gereicht hätten, nein, jetzt wird er auch noch den Arbeitslosen angedient.
Das ist ja die reinste Verschwörung, Medienverschwörung! Herr Schirrmacher, ich verstehe ja Ihre Aufregung, nur anhand, und das befürchte ich, des falschen Exempels. Dieser Mann wird nicht sozial stigmatisiert; er spielt diese Rolle. Das ist Teil der Inszenierung. Und eine Merkel spielt vielleicht unwissend diesbezüglich nur eine Statistenrolle, wenn auch eine herausragende. Verkehrte Welt, diese bürgerliche.

faz.net/Sarrazins ungelesenes Buch: Frau Merkel sagt, es ist alles gesagt, 20.09.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.