Große Irrtümer, die nur klein begriffen worden waren

Große Irrtümer, die nur klein begriffen worden waren
Es war auch damals schon falsch auf Hindenburg zu setzen, nicht also erst im Nachhinein, doch war es noch falscher auf überhaupt jemanden zu setzen, gegen Hindenburg, und damit gegen Hitler. Zu setzen in einem asymmetrischen Wahlkampf also, in einem der von vorneherein schon entschieden war. Es war falsch von allen antifaschistischen Kräften, die nicht begreifen konnten, dass gegen den Faschismus keine Wahl mehr zu gewinnen war, denn die Bourgeoisie, die herrschende Klasse, hatte anders entschieden (vgl. auch mein: Zur Karikatur verballhornt). Diesen Fehler teilte Heinrich Mann auch mit den Kommunisten, die damals auf Thälmann setzten, nicht auf Stalin, auf den letzteren setzte man erst, als alles schon verloren war. Große Irrtümer, von großen Leuten, in großen Zeiten, die nur klein begriffen worden waren. Das jedenfalls wissen wir im Nachhinein.

faz.net/Heinrich Manns Essays: Der Mann, der kämpfte, 10.08.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.