Für diesen Flaschengeist ist er doch selber verantwortlich!

Für diesen Flaschengeist ist er doch selber verantwortlich!
„Ja, und wenn der Geist mal aus der Flasche ist, dann geht er auch nicht wieder rein.“ Was für ein scheinheiliges Statement. Für diesen Flaschengeist ist er doch selber verantwortlich!
Im Übrigen ist es unseriös die Daten unreflektiert, nämlich nicht im Kontext der besonderen wirtschaftlichen Ausbeutung eben gerade jener Bevölkerungsgruppen, auszuwerten.
Die Frage, die doch völlig unbelichtet bleibt, ist wieso hier „andere Verhaltensweisen“ vorliegen sollten, also Verhaltensweisen, die diese besondere Migrantengruppe belasten. Wenn man nicht völlig metaphysisch, ergo: rassistisch, darauf antworten will, muss man doch die ökonomischen und sozialen eben jeweils unterschiedlichen Bedingungen analysieren, die zu unterschiedlichen Verhalten, sprich: zu völlig verschiedenen Formen der jeweiligen Adaption des kapitalistischen Deutschlands, führen. Die jeweils besondere Stellung innerhalb eben dieser Klassengesellschaft, und dies natürlich vor dem Hintergrund der sozialen Stellung wie sie schon mitgebracht wurde (und dies im Kontext unserer extrem undurchlässigen Klassengesellschaft), wären zu analysieren gewesen. Aber genau das möchte dieser Ex-Finanzminister und Neu-Banker eben nicht.

Die Klassenanalyse
@de Joop: Das ist eine nicht schlechte Beschreibung des jeweils unterschiedlichen philosophisch-symbolischen Gehalts im Denken. Nur ist die semantische Ebene selbst nur eine abgeleitete. Auch Jünger forderte schon ein raumzeitliches Denken in seinem „Der Gordische Knoten“. Doch hinderte das auch ihn nicht politisch eine jeweils reaktionäre Haltung einzunehmen. Sein Verständnis zum Beispiel des sowjetischen Staatssystems als eines vor dem Hintergrund der Dominanz des orientalischen Despotismus, enthält sicherlich wahre Elemente doch blendet er, da er zu einem solchen Verständnis nicht fähig war, die Eigendynamik des Klassenkampfes in der Moderne völlig aus. Wie erklärt sich der stalinsche Terror vor dem Hintergrund der Akzeptanz außerhalb Russlands? Welche Rolle spielte der Klassenkampf innerhalb und außerhalb der Sowjetunion, will auch heißen: was verband die kommunistische Weltbewegung auch mit Stalin? Und last not least: welche Rolle spielte der imperialistische Terror, der weiße, nicht nur der genuin deutsch-faschistische? Die Wahrheit verhält sich auf der Grundlage der dialektisch-philosophischen Matrix (Materialismus-Idealismus/Dialektik-Metaphysik) eben komplexer als Sie es anzudeuten wünschen. Den letzten Aufschluss gibt uns die die Klassenanalyse (s.u.).

faz.net/Im Gespräch: Thilo Sarrazin:„Böswillige Interpretation“, 29.08.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Der verklärte Bildungsbürger am 30. August 2010 um 16:00 Uhr veröffentlicht

    […] Herolds Weblog Ein Weblog über Politik, Philosophie, das Leben und den ganzen Rest … Zu Inhalt springen Herzlich willkommen!Herold Binsack – ein PortraitPhilosophus MansissesMeine WerkeGrünhof-AusstellungIstanbul & MotivationsschubImpressumDatenschutzerklärung « Für diesen Flaschengeist ist er doch selber verantwortlich! […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.