Der Krieg wird fortgesetzt

Der Krieg wird fortgesetzt
Mit der Biotechnologie versuchen die USA die technologische Initiative zu behalten, denn die Tage des Öls sind gezählt, die der Bio- und Gentechnologie haben noch gar nicht richtig begonnen. Solches und ähnliches ist nachzulesen bei Marie-Monique Robin (Mit Gift und Genen), unter Bezugnahme auch auf Jeremy Rifkins „Das biotechnische Zeitalter“ – ich erwähnte beide des Öfteren. Solche strategische Überlegungen machen deutlich, dass kein Verbrechen auch nur irgendeines Konzerns unterbunden werden wird, solange es diesem Ziel dient. So war Agent Orange über Vietnams Wäldern eines Monsantos bekanntestes Debüt auf der Bühne des imperialistischen Kapitals. Das alles begann vielleicht mit United Fruit Company und endet noch lange nicht bei Monsanto. Und so wenig, wie die Bauern der diversen Bananenrepubliken Südamerikas je eine Entschuldigung oder gar Entschädigung erhalten haben, von dieser Company, bzw. den Regierungen der USA, so erhalten auch die von der Entlaubung schwer geschädigten Menschen Vietnams von den USA keinerlei Unterstützung. Diesbezüglich wird der Krieg fortgesetzt. So verhindern die USA bis heute aktiv den Wissenschaftler-, bzw. auch Ärzteaustausch mit den Vietnamesen, welche einen einsamen Kampf gegen die Folgen führen.

faz.net/Transgene Pflanzen:Herrin Gentechnik, 19.06.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Trackbacks

  • Von Der verklärte Bildungsbürger am 30. August 2010 um 15:58 Uhr veröffentlicht

    […] begreifen. Ich möchte an dieser Stelle, wie schon so oft, Jeremy Rifkin in Erinnerung rufen. Sein „Das biotechnische Zeitalter“ setzt sich auch und gerade mit jener neuen eugenischen Debatte auseinander, wie sie eben von der […]

  • Von Ein neokoloniales Abenteuer am 24. September 2010 um 14:49 Uhr veröffentlicht

    […] und zum entsprechenden Widerstand. Genau in den Spuren dieses Konfliktes wandelt nun BASF („Die Konkurrenz schläft nicht”). Ein neokoloniales Experiment, wie ich meine. Das nächste Buch wird dann wohl über BASF […]

  • Von Schiebung: Von Goldman-Sachs abwärts am 8. Dezember 2010 um 13:20 Uhr veröffentlicht

    […] dass diese Bank ebenso die heimliche Regierung der USA ist, neben so Größen wie Monsanto („Mit Gift und Genen“, Marie-Monique Robin), Halliburton (Cheney)… Und es könnte weiter bedeuten, dass über diesen „Umweg“ auch unsere […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.