Selbstvergiftend

Selbstvergiftend
Das passt zu unserem bayrischen Benedetto: die Sünden der Gläubigen zu solche von „Ungläubigen“ – den „Säkularen“ – umzudeuten. Wofür hat man das gelernt – die reine Lehre -, wenn nicht zu scholastischen Tricksereien. Was die Konservativen wohl aber nie begreifen werden, ist, dass wenn der mal Zug abgefahren ist, also wenn der Zeitgeist nun mal nicht mehr konservativ ist, nützen all jene Tricks aus konservativen Rhetorikschulen nichts mehr. Der „Missbrauch“ ist nur ein Symptom, wenn auch ein selten widerliches, eben für totes Gewebe, nämlich das einer Institution, welches nun so langsam nur noch Leichengift absondert, statt eben theologisch verstehen zu wollende Philosophie. Gift nicht nur für die säkulare – und solchermaßen gemeinte – Umwelt, nein vor allem eben für diese Institution selber, selbstvergiftend sozusagen.

faz.net/Missbrauchsskandal in Irland:Mehrfacher Autoritätsverlust, 25.03.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles, Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.