Linker Anschlag?

Linker Anschlag?
Es ist nicht bewiesen, dass das ein Anschlag von „links“ gewesen ist. Überhaupt stellt sich die Frage, was hier mit „links“ gemeint ist, linke Motive, linke Theorie oder einfach nur linke Phrasen? Das Profil der Tat spricht da eher für einen Anschlag von rechten oder mafiösen Verbindungen. In Griechenland breitet sich eine echte Staatskrise aus. Revolutionäre Bestrebungen werden so auch zum Objekt gewisser Manipulationen – von Konterrevolutionären. Warum wird diese Bombe ausgerechnet in einer Mülltonne deponiert? War der Tot eines Menschen u. U. doch eingeplant? Und was für eine „Fortbildungsstätte für Staatsangestellte“ ist das? Es gibt in Griechenland eine Streikbewegung, die gerade von Staatsangestellten ausgeht, und die sich den Generalstreik und den Sturz der Regierung auf die Fahnen geschrieben hat. Warum sollten Linke vor einer solchen Bildungsstätte eine Bombe legen? Es sei denn, es handelt sich um ein Institut für höhere Angestellte, also um eine für gewisse Nutznießern jener griechischen Tragödie! Und doch könnte diese Bombe gar als Provokation gemeint sein, eben aus jenen Kreisen selber?

faz.net/Griechenland:Jugendlicher durch Bombe in Athen getötet,29.03.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.