Verschlimmbessert!

Verschlimmbessert!
Gute Politik macht solches (wie ein jenes) erst gar nicht, Herr Pinkwart. Das was Sie da gerade für gut befinden wollen, ist nichts anderes als Opportunismus. Bis dato waren Sie eine Klientelpartei! – waren Sie je was anderes?, jetzt sind Sie nicht einmal mehr das, was die „Volksparteien“ bisher waren: „everybody’s darling“, um da mal einen Mr. Darling zitiert zu haben (den Rest des Zitats spar ich mir). Es geht Ihnen sowieso „der Arsch auf Grundeis“, wie es im Volksmund so deftig ausgedrückt wird, wenn klar ist, dass die pure Angst regiert. Ich bin wahrlich kein Freund der FDP, aber es wäre für diese Partei vermutlich weniger schlecht gewesen, die nächste Wahl, auch die Ihrige in NRW zu verlieren – verdientermaßen -, als sich nun zusätzlich derart dem Gelächter der ganzen Nation ausgesetzt zu sehen. Aber das muss diese Nation nicht grämen, hingegen aber, dass Sie sie zu beleidigen suchen, den Wähler nämlich, dem Sie hiermit deutlich machen, wie billig er Ihnen erscheint. Schlechte Politik, kann sich immer nur verschlimmbessern, wenn sie sich zu korrigieren sucht. Das zumindest hätten Sie von Frau Ypsilanti ruhig lernen dürfen.

faz.net/Mehrwertsteuer: NRW will Steuersenkung für Hotels kippen, 31.01.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Die Kanzlerin des kleinen Mannes am 1. Februar 2010 um 23:12 Uhr veröffentlicht

    […] Herolds Weblog Ein Weblog über Politik, Philosophie, das Leben und den ganzen Rest … Zu Inhalt springen Herzlich willkommen!Herold Binsack – ein PortraitPhilosophus MansissesMeine WerkeGrünhof-AusstellungIstanbul & MotivationsschubImpressumDatenschutzerklärung « Verschlimmbessert! […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.