Die Briten und die Chinesen sind sich näher als sie es wünschten

Die Briten und die Chinesen sind sich näher als sie es wünschten
Diese Hinrichtung beinhaltet eine derart offene Referenz auf den Opiumkrieg – angezettelt seinerzeit durch die Briten -, dass es einer Provokation gleichkommt. Im Unterschied zu damals allerdings sind die Chinesen bis auf die Zähne bewaffnet, und sie sind alles andere als eine isolierte, ja rückständige orientalische Macht. Und doch: Es stimmt auch, dass China abhängig von den USA ist, ist es doch deren verlängerte „Werkbank“. Die auf den internationalen Handel spezialisierten Bereiche sind nichts anderes als Teil der Binnenökonomie der USA. Derart abhängig war das alte China nicht mal gegenüber England. Aber umgekehrt spielen die Chinesen in der gegenwärtigen Krise das Zünglein an der Waage – das vergiftete womöglich. Ohne chinesische Anstrengungen wird es wohl nichts aus dem neuen amerikanischen Traum, eines solchermaßen posttraumatischen Postkrisen-Traum. So gesehen ist das für die Briten eine Doppelwatschen: sie trifft auch bzgl. ihrer Abhängigkeit von den USA. Briten und Chinesen sind sich da näher als sie es wünschten. Und die Todesstrafe, die gibt es auch noch in den USA – nur seltenst für Drogendealer, es sei denn, es träfe die kolumbianische Schmutz-Konkurrenz.

faz.net/China und der Westen: Pekings Verachtung, 29.12.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von Spieler ganz und gar am 22. Januar 2010 um 00:19 Uhr veröffentlicht

    […] nicht die Dosis entscheidet, die macht nur die Krise, sondern die Droge selber. Im sog. Opiumkrieg des Britischen Empire gegen China ging es nicht um die Frage, wie abhängig die Chinesen von […]

  • Von Bissige Hunde, die sich gegenseitig belauern am 17. Dezember 2013 um 08:58 Uhr veröffentlicht

    […] Osten spielt China die neue Supermacht. Auch dies scheint nicht wirklich neu. Nur dass China als verlängerte Werkbank der US-Industrie von dieser völlig abhängig ist. Doch dieser Hund kann die Hand des Herrn beißen. Und hier […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.