Schaum der Aphrodite

Schaum der Aphrodite?
Schaum erst dann, wenn „kleiner als 80 Prozent der Planck-Länge“, also 80 % von einem Trilliardstel eines Protons. Das muss doch zu finden sein, es sei denn, es wäre derselbe Schaum, aus dem einst die Göttin Aphrodite entstieg. Kann es sein, dass uns hier nicht ein Mythos, sondern die Mathematik an der Nase lang führt?

faz.net/Gravitationstheorie: Noch immer kein Schaum, 04.11.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Wie dichtet man schweigend? am 13. November 2009 um 00:08 Uhr veröffentlicht

    […] Energie ein wenig langsamer vorankommen als solche mit geringerer Energie.“ (faz.net, vgl. auch: Schaum der Aphrodite). Ich weiß, die Quantenmechanik zu zitieren, ist modern, wo Vergleiche mit ihr doch fast immer […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.