Damals in Tirol, am Wilden Kaiser

Damals in Tirol, am Wilden Kaiser
Es gab da mal drei Männer, die fuhren regelmäßig in den Skiurlaub – für eine Woche. Damals war das noch bezahlbar – vor dem Euro – und vor allen Dingen überschaubar, man musste noch keinen Helm tragen, auf unüberschaubar vollen Pisten. Canaster wurde gespielt, jeden Abend, und dabei Weizenbier getrunken, reichlich, spendiert von dem, der dauernd gewann – so war die Regel. Ein gerechter Ausgleich, wie ich finde, eben gar nicht, wie im wirklichen Leben, denn dort zahlt immer nur der Verlierer. Und der Hauptgewinner? – das war der Wirt, bei dem wir noch recht preiswert logierten, der, der uns die Weizenbiere servierte, und der sich dadurch ein ehrlich erworbenes Zubrot verdiente. Damals in Tirol, am Wilden Kaiser.

faz.net/blogs/ding/archive/2009/09/23/verlieren-lernen-ohne-strom-die-spielkarte

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.