Voller Abstrusitäten

Voller Abstrusitäten
Eine Debatte mit zwei Schneiden: einmal soll sie die eigenen Spuren, die des BND – mit oder ohne Stasi – verwischen; denn es besteht die Gefahr, dass nun auch diese aufgedeckt werden, quasi über jenen Umweg – Stasiaufdeckung. Warum wohl ist die Bundesrepublik so gar nicht begeistert bei der Sache, in Sachen Gauck-Behörde? Und zum anderen Mal, soll sie die Linke nachträglich desavouieren –nachhaltig -, wo diese doch im Krisengetriebe neuen Auftrieb erhält (siehe:„seht her die Linken…“). Das Problem wird wohl sein, dass auch die antisowjetische Linke (immerhin – von linken Sozialdemokraten über Trotzkisten bis hin zu Marxisten-Leninisten – ein breites Spektrum) sowohl von der Stasi, als auch vom BND/dem Verfassungsschutz unterwandert sein werden, und zwar reichlich. Kam doch erst kürzlich durch einen Insiderbericht heraus, dass eine in Europa ansässige „Maoistische Partei“ komplett von dem betreffenden Geheimdienst des Landes geschaffen worden war, die offensichtlich so authentisch gewesen sein muss, dass sie die Bruderparteianerkennung der KPChinas erhielt. In einem solchem Gestrüpp von Phantomen und Gegenphantomen wird es ein leichtes sein, eine „Linke“ zu identifizieren, die genau das repräsentiert, nämlich eine einheitliche Bewegung zu sein voller Abstrusitäten.

faz.net/Die Stasi und ein Anti-Springer-Projekt:Enteignet Augstein!-14.06.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.