Friedrich Engels Warnungen vor dem russischen Zarentum – wieder hochaktuell

Friedrich Engels Warnungen vor dem russischen Zarentum – wieder hochaktuell
„„dass Gängelungen von Nichtregierungsorganisationen, Oppositionellen und auch ausländischen politischen Stiftungen „nicht akzeptabel“ seien““. Nett gesagt, wie unter Freunden, nicht wahr Herr Steinbrück? Dass Russland längst ein Mafiastaat ist, das scheint ein Herr Steinbrück so wenig wahrnehmen zu wollen, wie sein Parteifreund und Ex-Kanzler Schröder. Die Menschen werden dort nicht nur gegängelt, sondern wenn nicht gleich gemordet, dann wegen Nichtigkeiten für Jahre ins Gefängnis gesteckt. Russischer Chauvinismus macht sich breit. So sehr, dass gar eines Friedrich Engels Warnungen, welcher immerhin Mitbegründer der einst revolutionären Sozialdemokratie gewesen war, vor dem russischen Zarentum aus den 90ern des vorletzten Jahrhunderts wieder an Aktualität zu gewinnen scheinen. Russland ist längst zur Gefahr geworden, eben nicht nur für die Geschäftsinteressen westlicher Kapitalisten, die sich nicht von der Mafia einkaufen lassen wollen, sondern für die Demokratie in ganz Europa.

faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl-2013/aussenpolitische-grundsatzrede-steinbrueck-moskau-einbinden

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.