Einfach zu passend das Timing

Auf den Beitrag bekam ich 2 Antworten, die sich beide gegen die „Verschwörungstheorie“ echauvierten. Die Antwort „Naiv oder sich naiv stellend“ wurde von der FAZ unterdrückt. Also veränderte ich ihn zu „Gottesgeflüster in Staatsdiensten“. Aber auch dieser Beitrag wird unterdrückt. Offensichtlich möchte die FAZ keine Hinweise auf die Merkwürdigkeiten um die „Sauerlandgruppe“.

Einfach zu passend das Timing
Das Merkwürdige an diesem „Zufall“ ist, dass dieser so unscheinbare junge Mann, welcher nur wegen kleinerer Delikte schon aufgefallen ist, dem Geheimdienst schon bekannt gewesen sein soll! Entweder ist Frankreich der Überwachungsstaat schlechthin, oder es war vielleicht gar kein Zufall. Und warum soll es ausgeschlossen sein, dass ein für besondere Skrupel nicht gerade bekannter Präsident auch da ein wenig Schicksal gespielt hätte. Einfach zu passend, das Timing.

Naiv oder sich naiv stellend
So einfach ist das nicht. Al Qaida ist so etwas wie eine Art Franchise-Unternehmen. Jeder kann sich da „einkaufen“. Und selbstredend können das auch Geheimdienste. (Sie wären geradezu mit dem Klammersack gebürstet, wenn sie es nicht täten. Und wer weiß, ob Al Qaida nicht überhaupt von Geheimdiensten kreiert ist?!) Schon im Kontext um die Merkwürdigkeiten bei der Aufdeckung der „Sauerlandtruppe“, ist nicht nur mir der Verdacht gekommen, dass hier was in Szene gesetzt wird. Die Mitbeteiligung eines Aktivisten aus dem türkischen Auslandsgeheimdienst „MIT“ zum Beispiel, wäre so ein Beleg für. Eines Kontaktmannes, der dann merkwürdigerweise wieder bei der NSU-Geschichte auftaucht, wie nachzulesen war im Stern und im Spiegel. Wie überhaupt die ganze NSU-Geschichte stark die Handschrift des Verfassungsschutzes trägt. Wer hier noch gegen „Verschwörungstheorien“ polemisiert, ist entweder naiv oder stellt sich naiv.

„Gottesgeflüster“ in Staatsdiensten
@Wagner/Löwe: Al Qaida ist eine Art Franchise-Unternehmen. Jeder kann sich „einkaufen“. Und selbstredend können das auch Geheimdienste. (Sie wären geradezu mit dem Klammersack gebürstet, täten sie es nicht. Und noch hält sich das Gerücht, dass Al Qaida überhaupt eine Geheimdienstkreation ist!) Schon im Kontext um die Merkwürdigkeiten bei der Aufdeckung der „Sauerlandtruppe“, ist nicht nur mir der Verdacht gekommen, dass hier was „in Szene“ gesetzt wird. Die Mitbeteiligung eines Akteurs vom türkischen Auslandsgeheimdienst „MIT“ zum Beispiel, wäre so ein Beleg für. Eines Kontaktmannes, der dann wieder bei der NSU-Geschichte auftaucht, wie nachzulesen im Stern und Spiegel. Wie überhaupt diese ganze NSU-Geschichte eine manipulative Handschrift aufweist. Geheimdienste manipulieren den Zufall. Schon das legendäre Orakel von Delphi ist überführt als „Gottesgeflüster“ (vgl. die „bikamerale Psyche“ bei Julian Jaynes/Der Ursprung des Bewusstseins, heute das schizophrene Hirn) in „Staatsdiensten“.

faz.net/aktuell/politik/kommentar-innere-sicherheit-22-03-12

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.