Der wahre Wolf ist noch nicht gefasst

Der wahre Wolf ist noch nicht gefasst
Wenn Karl Lagerfeld ein solches Bild entwirft, dann lohnt es sich, dies nicht nur als Kunst wahrzunehmen. Er scheint in seinem kleinen Finger über mehr an politischem Gespür zu verfügen als die politische Kaste in ihrer Gesamtheit. Unvergessen sein Gespräch bei Maischberger zur Zeit der Kriege im Balkan, wo er den Zusammenhang zwischen Mode und dem Geist der der Politik vorauseilt vorstellte. Die ganz großen Modemacher erfassen den Zeitgeist so früh, dass, wenn diese Mode schließlich auf den Markt kommt, sie ihm immer noch vorauseilt. So scheint er die Kriegerstiefeln marschieren zu hören weit bevor das Kriegsgeschrei der Soldaten dem folgt. Zwei Jahre vor dem Balkankrieg brachte Lagerfeld Mode im streng militärischen Zuschnitt auf den Markt. Und so zeigt sich auch hier, dass der wahre Wolf noch nicht gefasst ist.

faz.net/aktuell/gesellschaft/mode/lagerfeld-zur-wulff-affaere-ein-paar-schlussstriche-unter-die-debatte-12-01-12

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals, Kunst, Kultur, Freizeit veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Die Region des untergehenden Kapitals am 3. Februar 2012 um 12:34 Uhr veröffentlicht

    […] Region des untergehenden Kapitals Hier müsste ich dem Meister (vgl.: „Der wahre Wolf ist noch nicht gefasst“) wohl widersprechen. Bei dieser Gelegenheit bietet es sich an, den Mythos zu verändern. Der Stier […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.