Der Hermaphrodit unter den Teilchen

Der Hermaphrodit unter den Teilchen
Da wäre dann noch die spannende Frage, woher das Higgs-Teilchen selber seine Masse hat. Eine Art Hermaphrodit vielleicht – es „befruchtet“ sich selber. (Siehe auch das „Gerstenkorn im Auge des Betrachters“, Blog Planckton, Kritik der reinen Physik)

Der idealistische Pferdefuß
@Duerig: Meine ironische Anmerkung bezieht sich darauf, dass ich nicht glaube, dass es ein besonderes Teilchen bedarf, um gewissen Teilchen zur Masse zu verhelfen wie anderen wiederum nicht. Selbst die gängigen Darstellungen bestreiten nicht die Möglichkeit, mal vorausgesetzt, es gibt so etwas wie den „Higgs-Mechanismus“/das „Higgs-Feld“ (eine Art zweite Struktur – Gitterstruktur – hinter der Struktur: wobei ich von einer gewissen Bipolarität im Kosmos auch überzeugt bin, nur nenne ich das nicht Higgs, sondern Dialektik – auch das Verhältnis Energie-Materie ist ein dialektisches), dass es dennoch kein Higgsboson gibt. Denn dieses Higgsboson ist der idealistische Pferdefuß in einer ansonsten (gezwungenermaßen) längst materialistischen Betrachtung. Der Begriff „Gottesteilchen“ ist diesbezüglich sehr verräterisch. Ihre Darstellung in Ihrer Antwort an mich bestreite ich im Übrigen nicht, nur frage ich mich, was Sie damit sagen wollen. Wieso weiß ich nicht, wovon ich rede?

Von den surrealen Zahlen zur surrealen Welt?
Leute die von „Pseudowissenschaften“ reden, ohne das konkret zu begründen, sind per se suspekt. Vor allem wenn sie sich dann noch hinter berühmten Namen oder Theorien verstecken, die mal kurz darzulegen, sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht verstehen. Wenn Sie nicht wollen, dass der Vorwurf des „Gequassels“ auf Sie zurück fällt, geben Sie uns ein Beispiel, wovon Sie reden. Warum sind in der Quantenphysik z.B. Teilchen obsolet? – Die „Pseudowissenschaften“ reden hier vom Welle-Teilchen-Dualismus. Ich gebe zu, mich begeistert diese Formulierung auch nicht. Ich höre Ihnen gerne zu. Und sollte mich das überzeugen, dann nehme ich mir auch den Meister vor. Soweit ich das vermag. Im Übrigen weiß ich noch nicht, wie ich von der „Zahlentheorie“ auf das „Free Will Theorem“ kommen soll (obwohl ich beginne es zu ahnen, wenn ich von „surrealen“ Zahlen höre). Aber erklären Sie es doch bitte!

faz.net/aktuell/das-gottesteilchen-higgs-wo-steckst-du-14-12-11

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.