Welch grandioser Irrtum

Welch grandioser Irrtum
Das Kapital tarnt sich liberal um seine konterrevolutionäre Linie durchzuziehen. Die Konservativen verstecken sich hinter den Liberalen, um sich um die Benennung des Wesens dieser Konterrevolution zu drücken. Das Wesen liegt eben nicht darin, dass das Bürgertum, das „Kapital“, seine eigenen „demokratischen“ Werte verrät. – Was wäre daran so neu? Das „Liebäugeln mit der Militärdiktatur“ ist daher ein wahrer Witz, denn die eigentliche Diktatur, nicht die des Kapitals schlechthin, so wie es die marxistische Kritik üblicherweise meint, also nicht die eines scheinbar subjektlosen Automatismus‘, nein die eines definitiven Subjekts, bleibt evident. Auch wenn diese Diktatur sich als Verwaltungssubjekt tarnt. Dieses Subjekt ist und bleibt ein Finanzkapital, welches seinen „Offizieren“ (Marx) – beileibe nicht nur denen in Brüssel -, erlaubt, sich so zu bereichern – die Familie Papandreou dürfte ein gutes Beispiel für sein -, dass diese sich für das Kapital halten (müssen). Welch grandioser Irrtum.

faz.net/aktuell/der-griechische-weg-demokratie-ist-ramsch-01-11-11

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.