Herrensemantik

Herrensemantik
„Heute besteht unsere arabische Politik darin, empfänglich für die Bestrebungen der Völker zu sein und ihnen zu erlauben, Freiheit und Demokratie zu erlangen“. Welche Großzügigkeit! Die Franzosen, aber auch die übrigen Völker Europas, sollten hellhörig werden, angesichts solch verräterischer Semantik. Da erlaubt jemand den Völkern Freiheit und Demokratie zu erlangen! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Ich hoffe nur, dass die arabischen Massen diesen verstiegenen Herren zeigen, wer hier wem was erlaubt. Es wird den Großmächten erlaubt, den arabischen Völkern zu helfen, sie von den Despoten zu befreien, die sie ihnen einst übergestülpt haben. Mag sein, dass die Völker noch eine Zeit lang brauchen, um derart souverän das aktuelle Geschehen zu deuten. Dennoch: Die Aufstände in Arabien markieren eine unhintergehbare Zeitenwende. Die Globalisierung des Kapitals wird umgewidmet. In eine Ära neuer demokratischer Revolutionen. Solchen, die auch die Klassenbewegungen des internationalen Proletariats modifizieren. Der Sozialismus kann davon nur profitieren. Denn ohne Demokratie, und das hat schon Marx dem Proletariat ins Stammbuch geschrieben, ohne die breiteste Demokratie für die Massen, bleibt der Sozialismus ein Traum.

http://www.faz.net/Sarkozys Arabien-Politik: Frankreichs neue Völkerfreundschaft, 26.03.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.