Kryptokapitalismus, feudaler Monopolkapitalismus und Oligarchie

Kryptokapitalismus, feudaler Monopolkapitalismus und Oligarchie – 1. Teil
„Unterprivilegiert“, welch ein spannendes Wort, demnach gibt es auch überprivilegiert. Wer von Meritokratie spricht, sollte erwähnen, dass eine dem Wortsinn nach echte Meritokratie eine klassenunabhängige Chancengleichheit voraussetzt. Schon in der griechischen Antike unterschied sich der „Demos“ von der Tyrannis nur dahingehend, dass der Demos nicht die Macht eines Tyrannen war, sondern die der „500er“ (vgl. mein: „Dichtung und Wahrheit“), also die Herrschaft der Klasse von Tyrannen, der „Privilegierten“, der definitiv „Überprivilegierten“, des Adels. Die Teilhabe des „Volkes“ an der Macht beschränkte sich auf die Besitzenden. Und daran hat sich bis heute relativ wenig geändert, bzw. da scheinen wir zurück gekehrt. Die Konkurrenzbeziehungen im Kapitalismus bestimmen das Maß der Chancengleichheit. Monopolmacht hingegen „überprivilegiert“ die Monopolisten sozusagen, stellt sie noch über diese Konkurrenzbeziehung, schafft neuen „Adel“ gewissermaßen.

Kryptokapitalismus, feudaler Monopolkapitalismus und Oligarchie – 2. Teil
Die „Meritokratie“ imaginiert die bürgerliche Ideologie der Leistungsgesellschaft. Wo aber die „Leistung“ der Herrschenden völlig anders bewertet ist als die der Masse, kann auch ein meritokratisches („tyrannisches) Regimes keine „Klassendurchlässigkeit“ ermöglichen. China ist so wenig sozialistisch, wie Singapur postsozialistisch, bzw. Indien modern kapitalistisch. Alle drei könnte man sie als geschlossene („halbfeudale“) kryptokapitalistische Systeme bezeichnen. Die besondere Schwäche Indiens liegt aber in den „vollfeudalen“ Kastenstrukturen. Und wo Monopolmacht sich feudal geriert, feudalisiert auch die bürgerliche Demokratie, wird sie zur „Meritokratie“, in Wahrheit aber doch nur Oligarchie.

faz.net/Asien: Demokraten und Meritokraten, 13.10.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

2 Trackbacks

  • Von Lächerliche Schutzbehauptung der Begünstigten am 13. Oktober 2010 um 21:07 Uhr veröffentlicht

    […] zum Albtraum werden wird Parallel zur Refeudalisierung der kapitalistischen Gesellschaft („Kryptokapitalismus, feudaler Monopolkapitalismus und Oligarchie“) formiert sich eine neue/alte Aristokratie um das Politikgeschäft zu übernehmen. Gerade lese ich […]

  • Von Verwickelt im Faden des Lebens am 2. Februar 2011 um 17:42 Uhr veröffentlicht

    […] nicht nur um die akademische Frage: who is the fittest? – die Demokratie oder die Meritokratie (kürzlich hier in der FAZ), sondern um „Sein oder Nichtsein“ – das des Kapitals höchstpersönlich. Ob und inwieweit […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.