Wann beginnt denn die Zukunft?

Wann beginnt denn die Zukunft?
Dieser Beitrag zeigt wie richtig das Misstrauen im Volk gegen die Reformen der Machthaber ist. Nicht „fiskalische“ Gründe, nein, denn idealistische sollen da angeführt werden. Ein Sparpaket ist per se immer ein Zukunftspaket, vorausgesetzt, der da in Zukunft begünstigten Generation werden nicht neue „Zukunftspakete“ zugemutet. Und genau das erleben wir seit wenigstens 20 Jahren. Das Langzeitgedächtnis geht selten über einen solchen Zeitraum hinaus, doch wir erinnern uns alle an die versprochenen „blühenden Landschaften“ im Osten, die wir heute noch subventionieren, und auch diese Subvention wird uns seit nun mehr als 20 Jahren emphatisch als „Solidaritätsabgabe“ verkauft. Wann fruchtet denn diese Solidarität bzw. wann beginnt denn die Zukunft? Kein Mensch glaubt noch an eine solche, und dies beileibe nicht nur wegen des Horrorszenariums bzgl. unseres Klimas, bzw. wegen dieser nicht eingehaltenen Versprechen, nein, weil kein Bürger dem Politiker abnimmt, dass sein Langzeitgedächtnis über die aktuelle Legislaturperiode zurück reicht.

faz.net/Politische Kommunikation:Die Reform als Synonym des Grauens, 22.06.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.