Schamloser Beitrag

Schamloser Beitrag
Einen schamloseren, nämlich polemischeren, Beitrag, habe ich bisher in der FAZ nicht lesen müssen (und ausgerechnet ein Koch musste diesem „Rotfunk“ das nötige Renommee verliehen haben). Ganz offensichtlich hat der Klassenhass hier die Feder geführt. Das macht mir die Frau schon fast sympathisch, obwohl ich nicht weiß, was ein heutiger „sozialdemokratischer Sozialist“ ist (ein Bebel war vor mehr als 100 Jahren vielleicht der letzte hiervon). Soll ich nun annehmen, das wäre die Kandidatin der Entmündigten, Entrechteten und „Besitzlosen“ („Die Besitzlosen haben keinen Kandidaten“), nur weil ein FAZ-Redakteur den erforderlichen Respekt vor einer sicherlich linken Kandidatin vermissen lässt? Ein solch würdeloses Benehmen wegen jenes „höchste Amt im Staate“, macht es für einen „Kandidaten der Besitzlosen“ ehe wertlos. Wäre Frau Jochimsen diese Kandidatin, müsste ich ihr raten, davon Abstand zu nehmen.

faz.net/Im Porträt: Luc Jochimsen:Die Anti-Gauck, 08.06.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.