Ein kleiner Trost

Ein kleiner Trost
Tragisch ist nur eines Walsers politische Vita, vom Exlinken (DDR-Symphatisanten) zum CSU-Genossen. Vom Weltbürger zum Antisemiten (siehe auch: blog.herold-binsack.eu. Dass dann wenigstens sein Sohn – ein Augstein -, der Linie einigermaßen treu geblieben ist – so richtig „links“ ist ja auch „Freitag“ nicht, ist ein kleiner Trost.

zeit.de/2009/50/Augstein-Walser

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Wenn die Revolte dem literarischer Narzissmus schmeichelt am 20. Oktober 2010 um 20:02 Uhr veröffentlicht

    […] Zuhälter. Und im Schatten eben einer solchen Deutungsmacht konnten so zweifelhafte Gestalten wie Walser eine linke Prosa okkupieren und ein Enzensberger den revolutionären Poeten mimen. Die ganze Tragik […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.