Die Dialektik als Konstante der Geschichte noch nicht bewusst

Die Dialektik als Konstante der Geschichte noch nicht bewusst
Für „zeitlos-liberal-fortschrittlich“ kann ein Prometheus nicht stehen, denn der „Fortschritt“ kehrt erst ein mit der geschichtlichen Epoche. Die vorgeschichtliche hingegen, die, in der man keine Gesellschaft kannte, sondern nur Horden, darin noch mehr dem Primaten als dem Menschen ähnelnd, war so zeitlos wie auch ohne Fortschritt. Auch Rückschritt kannte man nicht, sondern nur die „ewige Wiederkehr des Gleichen“, wie Nietzsche dann in Bezug auf die aktuelle „Zeit“ wieder antizipierte. „Liberal“, „fortschrittlich“ oder gar reaktionär sind noch lange nicht im Begriff.

Der Widerspruch war noch nicht aus der Geschichte geboren, so wenig wie die Geschichte aus der Nichtgeschichte. Das Paradies war noch nicht verdorben. An ein Subjekt, gar liberal gedacht, erst gar nicht zu denken. Aber dann: wo ein Zeus da auch ein Prometheus, der innere Widerspruch ward geboren, und gebar sich ständig neu, so wie das Göttergeschlecht sich selber auch, bis dann zu jenen Gottheiten, wo der Widerspruch nicht mehr innerlich sondern äußerlich wird – Gott und Satan – in einer metaphysisch gewordenen Welt, einer Welt voller Klassen statt Menschen, mit Herrengöttern wie Menschensklaven, Hochgeborenen und Niedergeworfenen.

Zeus wie Prometheus stehen an der Schnittstelle zwischen Geschichte und Vorgeschichte, lange vor der Subjektwerdung der Art, ein göttlicher Vorgriff auf eines Menschen Zukunft, dessen Barbarei noch eine vorgeschichtliche, solchermaßen naive war, denn von einer geschichtlichen noch weit entfernt.

Widerstand ist schon menschlich, göttlich noch die Macht, eben lange bevor die Macht menschlich und der Widerstand göttlich wird. Ein Hölderlin war noch nicht mal zu erahnen, aber ein Odysseus schon als listiger Held erdacht.
„Zeitlos“ erscheint etwas einem Menschen, der die Metaphysik noch nicht überwunden, der die Vorgeschichte noch mit sich trägt, wie einst Aeneas das Palladion, dem die Dialektik noch nicht als die Konstante in des Menschen Geschichte bewusst ist.

faz.net/blogs/antike/archive/2009/12/07/prometheus-an-seine-aktualisierungen-gefesselt

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.